Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


start

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
start [2020/11/29 10:07]
sandfrog
start [2020/12/01 21:56] (aktuell)
sandfrog
Zeile 1: Zeile 1:
 **WIKI ist im aufbau und wird nach und nach erstellt !!!**  **WIKI ist im aufbau und wird nach und nach erstellt !!!** 
  
-Ich möchte hier mal ein kleines Projekt von mir vorstellen bei dem es um das Messen von Abständen bei 2-3 Rädern geht (Roller, Rad, Pedelec …) z.b. Abstände beim überholen, die Dorring-Zone (Abstand zu Parkenden Autos) +Ich möchte hier mal ein kleines Projekt von mir vorstellen bei dem es um das Messen von Abständen bei zwei Rädern geht (MoFa/Roller, Rad, Pedelec …) z.b. Abstände beim überholen, die Dorring-Zone (Abstand zu Parkenden Autos) fast alle zwei Räder bewegen sich recht gleich im Straßenverkehr abgesehen von Kraftfahrzeugen > 45km/h für die dieses Projekt nicht geeignet ist.
  
-Der Gedanke ist diese Daten per NBIoT (LoWAN übers Mobilfunknetz(LTE-NB1)) zu übertragen und mit Folgenden Daten in einer Datenbank zu speichern und auszuwerten.+Mit den gesammelten Daten wird eine Karte erstellt auf der gefahren stellen sichtbar gemacht werden können, die Daten sollen so Anonym wie möglich gesammelt werden, die Daten müssen allerdings Filterbar sein daher werden diese mit einer ID versehen die nicht Öffentlich ist, dem Einsender wird selber überlassen welche Daten er zusätzlich zu den zwingend benötigten mit einsendet um erweiterte Auswertungen möglich zu machen.
  
-GPS Position Geschwindigkeit +Es werden nur dann Daten gesendet wenn ein Sensor auslöst damit keine Routenverfolgung möglich ist, geplant ist das nur wenige Meldungen pro Zeitslot gesendet werden können, dadurch das Strecken oft mehrfach gefahren werden werden diese dann nachgeholt. 
-Datum/Uhrzeit + 
-Die zwei bis vier Sensoren (Laser oder Doppler Radar 2.4Ghz) (Links, Rechts, Hinten, Vorne)+Der Gedanke ist diese Daten über Mobilfunk zu übertragen und mit folgenden Daten in einer Datenbank zu speichern und auszuwerten. 
 + 
 +GPS PositionGeschwindigkeitDatum/Uhrzeit\\ 
 +Zwei bis vier Abstands Sensoren (Laser oder Doppler Radar wird noch getestet) (Links, Rechts, Hinten, Vorne) (nur Links und Rechts sind benötigt)
 Gerätestatus (Batterie, Funkmodul/Netzwerk, Last, …) Gerätestatus (Batterie, Funkmodul/Netzwerk, Last, …)
  
Zeile 14: Zeile 17:
 **Hardware:** **Hardware:**
  
-Zur Hardware, ich hab viel Wert auf Nachbaubarkeit gelegt, Bauteile sind weitestgehend gut und günstig verfügbar und sind per Hand Lötbar bis auf den Batterie Monitor der Optional ist, da die Funkmodule das von sich aus auch können.+Zur Hardware, ich hab viel Wert auf Nachbaubarkeit gelegt, Bauteile sind weitestgehend gut und günstig verfügbar und sind per Hand Lötbar bis auf den Batterie Monitor der Optional ist, da die meisten Funkmodule das von sich aus auch können.
  
 Als Grundlage wird ein Arduino Mega2560 R3 benutzt, nicht meine Traum Zusammenstellung aber es soll recht einfach Nachbaubar sein. Als Grundlage wird ein Arduino Mega2560 R3 benutzt, nicht meine Traum Zusammenstellung aber es soll recht einfach Nachbaubar sein.
  
-Die Komplette Versorgung läuft über einen 1S LiPo, alle Bauteile auf dem Board werden direkt aus dem Akku versorgt um Wandlungsverluste zu vermeiden, um den Arduino mit Spannung zu versorgen und die Schaltung sicher zu machen gibt es einen Kurzschlussfesten StepUP der den Arduino mit 12V/180mA an Vin speist, Rückspeisung über das Arduino Board ist nicht vorgesehen es können alle Anschlüsse genutzt werden ohne das was beschädigt wird.+Die Komplette Versorgung läuft über einen 1S LiPo, alle Bauteile auf dem Board werden direkt aus dem Akku versorgt um Wandlungsverluste zu vermeiden, um den Arduino mit Spannung zu versorgen und die Schaltung sicher zu machen gibt es einen Kurzschlussfesten StepUP der den Arduino mit 12V/max.180mA an Vin speist, Rückspeisung über das Arduino Board ist nicht vorgesehen so können alle Anschlüsse genutzt werden ohne das was beschädigt wird.
  
-Das Board besitzt nur das Notwendigste und eignet sich daher auch gut für andere Projekte, es gibt über 60 Module von SIMCom und Quectel die auf das Board passen je nach welchen Mobilfunkstandard man nutzen möchte.+Das Board besitzt nur das Notwendigste und eignet sich daher auch gut für andere Projekte, es gibt über 60 Fertige Module von SIMCom und Quectel die auf das Board passen je nach welchen Mobilfunkstandard man nutzen möchte.
  
 Ich hab mich für ein SIM7000G und Quectel 95-B8/G(benötigt ein Ext. GNNS-Modul) entschieden die ich Testen werde. Ich hab mich für ein SIM7000G und Quectel 95-B8/G(benötigt ein Ext. GNNS-Modul) entschieden die ich Testen werde.
  
-Die Hardware ist soweit fertigund ich werde langsam anfangen die Bauteile zusammen zu tragen was aber dauern wird da mein Finanzieller Spielraum nicht so Groß ist.+Die Hardware ist soweit fertig und wird demnächst getestet.
  
-Später ist es auch denkbar auf den Arduino zu verzichten da z.b. die Quecel Module komplett frei Programmierbar sind (OS SDK)und genügend Schnittellen und GPIOs besitzen (werde ich mir mal anschauen). 
start.1606640827.txt.gz · Zuletzt geändert: 2020/11/29 10:07 von sandfrog